Everyone’s a Winner

Getreu dem Motto Everyone’s a winner, baby, that’s the truth präsentiert Skytrax alljährlich die besten Fluggesellschaften und –häfen.

Bei der Liste der Fluggesellschaften kommt es einem so vor, dass einfach ALLE Unternehmen genannt werden, die ein Flugzeug in die Luft steigen lassen (können). Respekt.

Bei der Liste der Flughäfen verwundert mich, dass Seoul Incheon (ICN) auf Platz 2 landet. Von ICN war ich enttäuscht: Die Anbindung an die Stadt ist mittelprächtig, vor allem weil diese ein ganzes Stück entfernt liegt. Die bevorzugte Wahl ist somit ein Minibus (~15€) oder das Taxi (~50€). Ich bin ein Freund des komfortablen öffentlichen Personennahverkehrs – den konnte ich weder vom noch zum Flughafen nutzen.
Richtig enttäuscht war ich kurz vor meinem Abflug. Der Flug startete kurz nach Mitternacht, eine nicht unübliche Zeit für Flüge aus Asien westwärts. Der Prio Check-In (Start: 21:30 Uhr) war schnell erledigt, doch danach stand ich in einer Service-Wüste: Sämtliche Restaurants schlossen um 22 Uhr – geöffnet waren lediglich ein Burger King (landside), ein Starbucks und ein Dunkin Donut (beide airside). Das war es.


Wie es so ein Flughafen auf Platz 2 der Skytrax-Liste schafft, ist mir ein Rätsel!
Dieses wird so schnell auch nicht gelüftet werden, da keinerlei Bewertungskriterien bekannt sind, angeblich werden Interviews mit Reisenden geführt/ausgewertet.

Erkenntnisgewinn = 0
Da lese ich lieber einige Reviews im Netz. Da muss man zwar auf der Hut vor gekauften/-fälschten Berichten sein, aber die (guten) sind dann wenigstens mit weiteren Informationen versehen.

Advertisements